Diese Seite wird hier nicht mehr überarbeitet!

Die aktuellen Ziele und Planungen finden sie unter:

www.vom-sandhuegel.de

ab April 2008

 

Das Jahr 2005 war ein sehr ereignisreiches Jahr,
wir haben viel erlebt und
viel gelernt über und mir unseren Katzen.

Wir waren auf einigen Ausstellungen und sehr überrascht (naja, als Anfänger halt :-)), das unsre Katzen immer ihren Punkt bekamen, sehr oft nominiert wurden oder Sonderpreise erhielten.
Näheres bitte auf der Seite "Erfolge" nachlesen.

Auf den Ausstellungen haben wir entsprechend viele Leute kennen gelernt und stehen mit fast allen noch in lockerem Kontakt. Da wird so eine Ausstellung schnell zum "Familientreffen" und man hat ´ne Menge zu erzählen :-)

Was wir erreichen wollten, nämlich den GIC für beide Tonkis haben wir geschafft, Dusty darf sich inzwischen sogar schon EC nennen.

Zwischen all den Ausstellungen sind die beiden erwachsen geworden.

Dusty hat das mit seiner Vaterschaft bewiesen.s."Nachzucht"

Sie haben einen ersten Urlaub mit uns verbracht.s. "Urlaub".

Neben den Ausstellungen sind wir auch seit einem Jahr Mitglied im Katzen(schutz)verein: "El Gato". Auch dort haben wir sehr viele nette Katzenfreunde und-züchter kennengelernt und erfahren viel Unterstützung. Wir sind sehr froh, dass wir uns diesem Verein angeschlossen haben, denn obwohl noch recht klein und bislang ohne geplante Ausstellung, gibt es eine unvergleichlich familiäre Atmosphäre und einen extrem engagierten Vorstand!

 

Diane durfte mit dem Kinderkriegen etwas länger warten, aber wir haben einen wunderbaren Vater für ihre ersten Babies gefunden und sind schon ganz gespannt, wann und wenn :-)) es so weit ist.
Näheres unter "Katzen" und "News"

 

Farbmäßig beginnen wir unsere Zucht mit den 4 "Standart-Farben", natural-mink, blue-mink, chocolate-mink und lilac-mink.

Nächstes Jahr (2007) wollen wir uns an die erste Tortie Verpaarung wagen, dabei können dann auch Torties in obigen 4 Farben plus cream- und red-mink fallen.

Tabbys werden wir vorraussichtlich erst einmal nicht züchten.

 

Auch unsere Zuchtplanung für die ersten 3 Würfe hat konkrete Züge angenommen.

Trotzdem werden wir uns damit Zeit lassen und beim A-Wurf anfangen :-)
Es können blaue und braune Kitten fallen.
Unverbindliche Reservierungen werden schon angenommen.

 

Zur Zuchtplanung gehört auch der Einzug einen neuen Zuchtkatze, der im Februar 2006 erfolgt ist.

Unsere My-Lie ist inzwischen voll integriert, mehr über sie auf der Seite "Katze-Queen".

Demnächst werden wir unseren Ausstellungsplan für das erste Quartal 2007 aufstellen, sie finden ihn dann an gewohnter Stelle bei "geplante Ausstellungen".

Natürlich soll auch die Homepage wachsen und weiter verbessert werden.
Dafür müssen viele, viele Bilder geknipst und auch bearbeitet werden. Ersteres ist der einfache Teil. Vom Foto in den PC dauert schon länger...und Bilder bearbeiten und hochladen...naja :-)
Deshalb möchte ich nächstes Jahr einen Teil der Bilder auf Papier drucken lassen, damit wir wenigstens auf den Ausstellungen aktuelle Bilder dabei haben.
Natürlich soll es endlich auch Steckbriefe der Katzen geben und vieles mehr.

Sie merken, wir haben uns viel vorgenommen, sowohl theoretisches, als auch praktisches.

Dusty wird an seinem World-Ch weiterarbeiten, Diane am EC, unsere neue Zuchtkatze My-Lie am Gr.Int.Ch.

Es ist Ende 2006 noch eine neue Zuchtkatze eingezogen:
Ronja, eine blue-point Siam, die unsre Wurfplanung total über den Haufen geworfen hat und uns in Blitzgeschwindigkeit ihren 7er Wurf hingelegt hat.

Mehr unter "Würfe"

Die Babies werden aufwachsen und ihre neuen Besitzer kennenlernen.

Näheres zur Wurfplanung lesen sie unter "geplante Verpaarungen"

Zuchtmäßig werden sich der A,B,C und E-Wurf vorraussichtlich mit dem sogenannten "Cross-breed" befassen, d.h. dem Einzüchten einer anderen Rasse.
Das klingt jetzt nicht so prickelnd, zugegeben. Aber um das zu verstehen muß man wissen, dass der Genpool der Tonkanesen in Deutschland sehr klein ist. Um ihn zu vergrößern braucht man "frisches Blut", bzw "neue Linien".
Das bedeutet auch, dass wir gelegentlich Zuchttiere abgeben werden.

Diese kann man auf 2 Arten gewinnen;

1. Man verpaart der Tonkizucht unbekannte Siamesen und Burmesen miteinander und bekommt so immer minkfarbene F1 Tonkanesen (F1 = Filius Generation 1).
Auch diesen Weg werden wir zur gegebener Zeit noch beschreiten.

2. Man verpaart Tonkanesen entweder mit gemäßigten Siam (Thai, naja) oder Burma.
Damit werden wir anfangen

Paralell dazu wird Diane 2008 mit einem F1 Tonkanesen verpaart , daraus fallen dann F2 Tonkanesen in den möglichen Farbvariation -mink, -point und-sepia.

Wie gesagt, dies ist unser Anfang.
Aus den Ergebnissen der ersten Würfe werden sich dan die nächsten Ziel, Schritte und Verpaarungen ergeben.

Mein bisher gesetztes Wunschziel ist ein einen Tonkanesen wie Dusty zu züchten, mit der gleich, umwerfenden Augenfarbe und der umglaublichen Fellqualität und das, aus einer Tonki X Tonki-Verpaarung, bei gleichzeitig typisch liebevoll-gewitztem Tonkicharakter versteht sich.

 

Tipps und konstruktiver Kritik gegenüber sind wir immer aufgeschlossen.

Über persönlichen Kontakt auf Ausstellungen oder per Mail und Telefon freuen wir uns auch sehr. s.u. "Kontakt"

update 2007:

Um die etwas gestörte Harmonie in unserer Katzentruppe wieder her zu stellen und unplanmäßige Verpaarungen zu verhindern, werden dieses Jahr einige Kastrationen vorgenommen  werden.

 

Ronja und Dusty sind bereits kastriert und Ronja ist in ihr neues Zuhause gezogen.

Brianna, Bahar und Haddi wurden ebenfalls kastriert und sind, ebenso wie Ronja inzwischen umgezogen.

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!